Geh-Training

Übungen helfen Sicherheit zurück zu gewinnen
Wichtiger Teil des Gehtrainings - alternierend Treppe gehen

Nach einer Bein-Amputation ist ein ebenso wesentlicher wie wichtiger Teil der Rehabilitationsmaßnahmen die Gehschule. Gehen mit Prothese muss unter fachlich kompetenter Anleitung wieder erlernt werden. Die Mobilität wird zurück gewonnen und der Alltag lässt sich leichter meistern, wenn die Gehhilfen weggelassen werden können. Ein optimales Gangbild ist das Ziel jedes Gehtrainings. Die Muskulatur und die Ausdauer werden gestärkt, wenn die Bewegungsabläufe sanft korrigiert und verbessert werden.

Nach der Rehabilitation ist es wichtig, damit weiterzumachen. Das Gehen trainieren und ganz selbstverständlich wieder in den Alltag zu integrieren, ist ein wichtiger Bestandteil zur Zurückgewinnung der Sicherheit und Selbstständigkeit. Falsche Bewegungsmuster zu erkennen dient auch der Unfallvorbeugung.
Im „Anpfiff ins Leben“-Pavillon in Hoffenheim haben wir optimale Voraussetzungen für ein regelmäßiges Training, einzeln oder in der Gruppe. Insbesondere für Menschen mit Amputation, die wieder im Berufsleben stehen und deren Zeit daher knapp bemessen ist. Hier bieten wir die Möglichkeit, die Stunden zu nutzen, die gut in den Arbeitsalltag passen. Es soll das in Erinnerung gerufen werden, was während der Rehabilitation erlernt wurde. Mut zu Bewegung finden, auch das Fallen kann geübt und die Folgen eines Sturzes damit abgemildert werden. Neue Prothesenteile verunsichern auch. Treppen zum Üben und verschiedene Untergründe helfen dabei, unter fachlicher Anleitung auch damit Sicherheit zu gewinnen. Die Abstände zwischen den Trainingseinheiten sind flexibel wählbar. Zur Erhöhung der Beweglichkeit kann der Kraftraum und der Bewegungsraum genutzt werden.
Unter fachlicher Anleitung einer Gehschultrainerin wird das Erlernte auf vielfältige und individuelle Art aufgefrischt und ausgefeilt.

Bitte tragen Sie den gewünschten Trainingstermin im Anmeldeformular unter „Bemerkungen“ ein. Wir setzen uns dann telefonisch mit Ihnen in Verbindung.

Kosten: 10,-€ pro Termin und Person

 

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Diana Schütz
Koordinatorin Bewegungsförderung für Amputierte
"Anpfiff ins Leben"-Pavillon Hoffenheim
Tel.: 07261 97466-07
Mobil: 0175-6598257
d.schuetz@anpfiff-ins-leben.de

Diana Schütz steht Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung. Über unser elektronisches Anmeldeformular können Sie auch eine direkte Voranmeldung vornehmen.