Wieder auf die Piste

Einbeinig mit Krückenski
Quelle: Anpfiff ins Leben e.V.
Skifahrer mit Procarve
Quelle: ottobock

Skifahren, warum nicht?

Sport und Bewegung ist für alle Menschen gut. Nach einer Amputation oder mit einer angeborenen Fehlbildung, so könnte man denken, ist es damit weitgehend vorbei. Dem ist nicht so: je nach Amputationsgrad ist es möglich, mit Prothese oder einbeinig mit Krücken-Ski auf der Piste Ski zu fahren. Menschen mit Amputationen lieben es, mit Tempo unterwegs zu sein und den Wind im Gesicht zu spüren. Der Aufenthalt in schöner Landschaft und guter Luft ist Balsam für Leib und Seele. Hinzu kommt, dass dieser Sport mit Familie und Freunden gemeinsam ausgeübt werden kann.

Für Anfänger: Wir organisieren auf Anfrage gerne einen Tagesauflug zum Feldberg im schönen Schwarzwald. Unser erfahrener Landesausbilder und Trainer Claus Bender wird uns mit seiner Kompetenz zur Verfügung stehen.

Für Fortgeschrittene: Wenn genügend Nachfrage besteht, gilt das auch für eine mehrtägige Skifreizeit. Es wird der ganze Tag genutzt, denn bis hin zum Après-Ski ist man gemeinsam unterwegs. Die gemütlichen Abende fördern den Austausch untereinander, auf sportlicher wie auch auf menschlicher Ebene. Freude und Spaß stehen hier ganz klar im Vordergrund.


Unterschenkelamputation: In dem Fall versorgt der Orthopädietechniker Sie mit einer abnehmbaren Oberhülse, einer Orthese, zur Stabilisierung des Knies. Sie ermöglicht zusammen mit der normalen Prothese einen sicheren Halt – und das Skifahren auf zwei Beinen.

Oberschenkelamputation, Knie- oder Hüftex: Mit Prothese oder einbeinig ist das Skifahren sehr gut möglich. Die entsprechenden Krückenski können vor Ort ausgeliehen werden.

Generell: Informieren Sie sich vorher bei Ihrem Orthopädietechniker welche Möglichkeiten Ihnen Ihre Prothese bietet. Je kürzer der Stumpf, desto weniger ist das Fahren mit Prothese zu empfehlen. Das persönliche Empfinden des Amputierten ist ausschlaggebend für die Entscheidung, ob mit Prothese oder Einbeinig mit Krückenski.

Tipp: Eine sehr gute konditionelle Vorbereitung ist die Teilnahme am Fitness-Training, dass wir an unseren Standorten Hoffenheim, Walldorf und Ludwigshafen anbieten. Es ist wichtig - auch für denSpaßfaktor - sich für das Skifahren Kraft und Ausdauer anzutrainieren.

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Diana Schütz
Koordinatorin Bewegungsförderung für Amputierte
"Anpfiff ins Leben"-Pavillon Hoffenheim
Tel.: 07261 97466-07
Mobil: 0175-6598257
d.schuetz@anpfiff-ins-leben.de